anclajes PLX

PLX ist die Bezeichnung von Fixe für Duplexstahl 2205. Dieser Werkstoff weist ein zweiphasiges Gefüge auf, das aus ferritischem Stahl und austenitischem Edelstahl besteht. Aus der Kombination dieser beiden Werkstoffe entsteht PLX.

PLX zeichnet sich durch eine Reihe überlegener Eigenschaften aus:

  • Stärke. PLX ist fast doppelt so stark wie gewöhnlicher Stahl oder austenitischer Edelstahl.
  • Korrosionsbeständigkeit. PLX weist eine etwas höhere allgemeine
  • Korrosionsbeständigkeit als Edelstahl A4 (316) auf.
  • Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion (SCC). PLX bietet aufgrund seines zweiphasigen Gefüges eine höhere Beständigkeit gegen SCC.
  • Spannungsrisskorrosion kann bei austenitischen Normalstählen (A2 und A4) zu plötzlichem Bruch führen.

Warum verwendet Fixe PLX für sein gesamtes Hakensortiment?

Die UIAA (International Climbing and Mountaineering Federation) warnt Kletterer seit einigen Jahren vor der Gefahr durch SCC (Stress Corrosion Cracking) bzw. Spannungsrisskorrosion bei bestimmten Kletterrouten.

Diese Warnung geht auf die Untersuchung mehrerer Kletterunfälle zurück, bei denen durch SCC korrodierte Haken die Hauptursache für den Unfall waren.
Aufgrund dieser SCC-bedingten Unfälle hat sich Fixe für PLX entschieden, ein Material mit höherer SCC-Beständigkeit als die Edelstähle 304 und 316.

Die Entscheidung von Fixe für PLX stützt sich auf:

Europäische Normen, öffentliche Studien von Fachverbänden sowie verschiedene wissenschaftliche Publikationen.

Eine Reihe von Produktprüfungen und -tests, um die Korrosionsbeständigkeit zu erhöhen und SCC-bedingte Produktdefekte künftig zu vermeiden.

Kurzum, PLX-Haken sind widerstandsfähiger gegenüber Umgebungsbedingungen als die Stähle 304 und 316 und verlängern so die Lebensdauer der in die Wand geschlagenen Haken.

Fixe hat sich der kontinuierlichen Erforschung von Werkstoffen und Produktionsprozessen verschrieben, um Kletterern Produkte mit einem Höchstmaß an Sicherheit zu bieten.

Fixe ist Pionier im Bereich der Forschung und arbeitet mit europäischen Wissenschaftlern, der UIAA sowie Werkstoffforschungszentren zusammen.

rotura anclaje SCC

Utilizamos cookies propias y de terceros para mejorar su experiencia. Si continúa navegando consideraremos que acepta su uso. Para obtener más información sobre las cookies de esta web, consulte nuestra Política de Cookies

Los ajustes de cookies de esta web están configurados para "permitir cookies" y así ofrecerte la mejor experiencia de navegación posible. Si sigues utilizando esta web sin cambiar tus ajustes de cookies o haces clic en "Aceptar" estarás dando tu consentimiento a esto.

Cerrar